Rahab Njeri

“Diversität ist die Zukunft!“

ÜBERSICHT

KANDIDATUREN

  • Direktkandidat Ehrenfeld WB 21

ÜBER MICH

  • geboren 1984 in Kenia
  • lebe seit 1997 in Köln Ehrenfeld
  • promovierte Historikerin
  • Coach für Diversity und Intersektionalität, Antidiskriminierung, Postkolonialismus, Critical Whitness und Gender
  • Mutter von 2 Kindern
  • Mitglied im Kölner Frauengeschichtsverein

Warum KLIMA FREUNDE?

Ich als schwarze Frau fühle mich bei KLIMA FREUNDE willkommen und ernst genommen und habe hier einen Safe Space. Ich kann nicht nur mitreden und theoretisch sichtbar werden, sondern ein Teil des Wandels sein und mitgestalten. KLIMA FREUNDE will nicht nur unsere Gesichter, sondern unsere Meinungen, Ideen und Taten.

Außerdem ist die Politikerin und Nobelpreisträgerin Wangari Maathai (Greenbeltmovement) ein großes Vorbild für mich. Sie hat schon in den 70ern das Green Belt Movement gegündet und KLIMA FREUNDE tragen ihre Ideen – mehr Bäume, Umweltschutz und gendergerechte Klimapolitik – in die Kölner Kommunalpolitik.

Ich wünsche mir ein diverses Köln, in dem unsere und alle Communities ernst genommen werden und gleiche Möglichkeiten bei Bildung, Wohnen und auf dem Arbeitsmarkt bekommen.

Wer mit mir auf eine meiner Postkolonialismus-Touren durch Köln kommt, erfährt, dass wir Black/People of Color schon immer hier waren und schon so lange Teil dieser Stadt sind. Dementspechend sollten wir auch in allen Bereichen sichtbar und vertreten in der Politik, den Institutionen und Gremien sein!

The little grassroots people can change this world”
Wangari Maathai