Weißt du wer KLIMA FREUNDE sind?

Zusammen mit Menschen aus verschiedenen Kölner Initiativen, die sich für ökologische und soziale Gerechtigkeit in Köln einsetzen, beschlossen DEINE FREUNDE für die anstehenden Kommunalwahlen die Wähler*innengruppe für die gemeinsamen Ziele zu nutzen. Denn Kräfte bündeln ist für die anstehenden Herausforderungen so wichtig wie nie! Seit 2009 sind DEINE FREUNDE kommunalpolitisch aktiv und nun bei den Kommunalwahlen 2020 als Teil eines großen Zusammenschlusses unter neuem Namen wählbar: DEINE FREUND*INNEN / KLIMALISTE Köln, kurz KLIMA FREUNDE.
Für die Gründer*innen, Weggefährt*innen und Jungmitglieder von KLIMA FREUNDE steht im Vordergrund, dass mit der Kommunalwahl endlich eine deutliche Veränderung in den Mandaten und in der Denkweise der Stadt Köln erzeugt werden muss. Denn noch einmal fünf Jahre im Trott der nun endenden Mandatsperiode ist nicht tragbar und hätte langfristige Konsequenzen für unser aller Köln.
KLIMA FREUNDE treten für die Wahl zum Stadtrat und zu den Bezirksvertretungen an und stellen eine*n eigene*n Oberbürgermeisterkandidat*in auf.

Zusammen mit Menschen aus verschiedenen Kölner Initiativen, die sich für ökologische und soziale Gerechtigkeit in Köln einsetzen, beschlossen DEINE FREUNDE für die anstehenden Kommunalwahlen die Wähler*innengruppe für die gemeinsamen Ziele zu nutzen. Denn Kräfte bündeln ist für die anstehenden Herausforderungen so wichtig wie nie! Seit 2009 sind DEINE FREUNDE kommunalpolitisch aktiv und nun bei den Kommunalwahlen 2020 als Teil eines großen Zusammenschlusses unter neuem Namen wählbar: DEINE FREUND*INNEN / KLIMALISTE Köln, kurz KLIMA FREUNDE.
Für die Gründer*innen, Weggefährt*innen und Jungmitglieder von KLIMA FREUNDE steht im Vordergrund, dass mit der Kommunalwahl endlich eine deutliche Veränderung in den Mandaten und in der Denkweise der Stadt Köln erzeugt werden muss. Denn noch einmal fünf Jahre im Trott der nun endenden Mandatsperiode ist nicht tragbar und hätte langfristige Konsequenzen für unser aller Köln.
KLIMA FREUNDE treten für die Wahl zum Stadtrat und zu den Bezirksvertretungen an und stellen eine*n eigene*n Oberbürgermeisterkandidat*in auf.

KLIMA FREUNDE Gruppenbild
SAVE THE DATE: 30.05.2020 13 Uhr
Nächste KLIMA FREUNDE Veranstaltung
0
0
0
0
Days
0
0
Hrs
0
0
Min
0
0
Sec
“Ich möchte den Klimaschutz mit einer sozialen Komponente verbinden.”
Willy, Jungmitglied
“Climate Justice – Now!”

#ThinkGlobalActLocal
#KölnKlimaneutral2030
#KölnBleibtBunt

Nicolin, Jungmitglied

“Den Grüngürtel erhalten – ja sogar ausbauen!”

#Grün

Elke, Jungmitglied
“Wir brauchen mehr junge engagierte Menschen im Rat!”

#Diversität
#KräfteBündeln
#Kommunalpolitik ohne Parteien gestalten

Immanuel, Vorstandsvorsitzender
“Auf der Straße reicht scheinbar nicht aus – wir müssen Aktivismus in die Gremien tragen!”

# ZeroWaste
#Bits&Bäume
#deerPapaaaa

Robert, seit 2017 aktiv
“Power to the people, people got the power!”

#UtopiaKöln
#Transformation #Gemeinwohlökonomie

Ngoc, im Vorstand

“Fahrrad rettet Köln!”

#Barrierefreiheit
#RADKOMM
#AufbruchFahhrad

Harald Schuster, Gründungsmitglied

Große Visionen für unsere kleine Stadt

Politik in Köln revolutionieren.

Paradigmen und Methoden in politischen Prozessen wechseln, um die Stadt gemeinsam zu gestalten. Die Stadt gehört allen, die darin wohnen. Mehrheiten sowie Minderheiten, Lauten sowie Leisen – alle müssen mitmischen können. Dazu brauchen wir jedoch neue Regeln und neue Mittel!

Klimanotstands-gerecht handeln und Massensterben aufhalten.

Laut Wissenschaftler*innen bleiben uns noch etwa 10 Jahre, um einen unaufhaltbaren Domino-Effekt von fatalen Folgen der Erderwärmung abzuwenden. Diese alarmierende Wahrheit müssen wir anerkennen und angemessene Maßnahmen einleiten um das 1,5-Grad-Ziel zu erreichen.

Gerechtigkeit im Straßenverkehr einfordern.

Der Bequemlichkeitskonflikt in der Mobilität wird auf dem Rücken der Schwächsten ausgetragen, denn nicht-Autofahrer*innen sind vor allem Kinder und Senior*innen. Motorisierter Individualverkehr raus, das bedeutet vor allem für sie weniger Lärm, mehr Sicherheit, mehr Begegnung, weniger Isolation und tiiieeef einatmen können!

Gemeinwohl-orientiert und lokal wirtschaften.

Geld ist Mittel und nicht Zweck. Das Gemeinwohl muss oberstes Kriterium für wirtschaftliches Handeln sein. Ökologisch, sozial und ökonomisch nachhaltiges Handeln wird derzeitig benachteiligt – dies muss sich umdrehen dafür können wir uns an der Gemeinwohlökonomie orientieren! Lokale Lädchen zu unterstützen ist da ein Anfang.

Köln zur Zero-Waste Stadt machen

Wir wollen Köln zur “Zero Waste Stadt” machen. Dazu gehört das ein Zero Waste Bekenntnis der Stadtverwaltung sowie konkrete Ziele und Handlungspläne zur Müllreduzierung. Damit stellen wir uns hinter die Forderungen von Zero-Waste Köln e.V.

Aktuelles

AUFBRUCH STADTRAT | #2 Arbeitstreffen

Februar 12th, 2020|0 Kommentare

Nach unserer tollen Auftaktveranstaltung ging es am Samstag im Iglu im Kölner Norden direkt in die nächste Runde mit der Ausgestaltung von AUFBRUCH STADTRAT. 📣 Es kamen Menschen, die bereits beim letzten Mal dabei waren [...]

Mach mit, jetzt!

Teil des Teams werden